Lieber Interessent, ich muß einen Umstand erklären:
Ich wohne selbst nicht in der WG, ich bin Eigentümer des Hauses und Vermieter, es ist mein Elternhaus.

Hintergrund: Mein Sohn studierte in Bielefeld und lebte lange Zeit dort in einer WG (und fühlte sich dort sehr wohl). Als im August 2003 meine Mutter starb, kam mir als Folge die Idee, deren Wohnung in eine WG umzuwandeln, bisher mit Erfolg.
Bisher haben sich alle Bewohner wohl gefühlt, was auch hoffentlich so bleibt.
Ich weiß, das dies eine ungewöhliche Art einer WG ist. Für mich ist der Nutzen, daß ich das Haus halten kann (alte Häuser kosten viel Geld),
Sie als Mieter haben den Vorteil, daß Sie sich beim Auszug nicht um einen Nachfolger kümmern müssen und Sie haben keine Gefahr, für leer stehende Zimmer mit bezahlen zu müssen.
----------------------
Dear interested, i must explain a circumstance:
I do not live in the community by myself, i am owner of the house and landlord, its my parental home.

Background: My son has been a student at Bielefeld University and lived there in a flatsharing for a long time (and felt very happy). When my mother died in august 2003, i got the idea, to switch the apartment to a community for students and trainees, until now with success.
Since now, all occupiers have felt happy and i hope, this will stay in future.
I know, this is a unusual manner of a flatsharing. My advantage is, i can keep the house (old houses are very expensive), as a lodger you have the advantage, that you don't need to look for a sucessor and there is no danger, that you have to pay for empty rooms.

<<<<<< ZURÜCK / BACK | Seite drucken